Gemeinschaft.Austausch. Forschung

Die Deutsche Quartärvereinigung (DEUQUA) e.V. ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Quartärwissenschaftler. Der Verein hat zum Ziel die Quartärwissenschaft zu fördern, sie in der Öffentlichkeit zu vertreten, den Kontakt zu angewandter Wissenschaft zu intensivieren sowie öffentliche und politische Gremien in quartärwissenschaftlichen Fragestellungen zu beraten. Desweiteren hat der Verein sich zur Aufgabe gemacht, die Kontaktpflege der Quartärforscher untereinander und zu verwandten Organisationen im In- und Ausland zu betreiben.

E&G Quaternary Science Journal

Die DEUQUA gibt zweimal jährlich die peer-reviewte, interdisziplinäre open-access Zeitschrift E&G Quaternary Science Journal heraus.


In EGQSJ erscheinen peer-reviewte Artikel und Express Reports, sowie Thesis Abstracts zu Quartär-relevanten Themen aus Forschungsbereichen der Quartärgeologie, Paläo-Umwelt-Forschung, Paläo-Ökologie, Bodenkunde, Paläo-Klima-Forschung, Geomorphologie, Geochronologie, Archäologie und Geoarchäologie mit einem Schwerpunkt aber nicht begrenzt auf Mitteleuropa.



DEUQUA 2020 "Connecting Geoarchives"

Tagungshomepage / Conference website online

Die Homepage der diesjährigen DEUQUA Tagung "Connecting Geoarchives" vom 13.-17. September in Potsdam ist jetzt online. Die Registrierung beginnt online am 1. März 2020.

 

The website of the DEUQUA conference 2020 "Connecting Geoarchives" is now online. The conference will take place in Potsdam from 13th to 17th September. Online registration starts on 1 March 2020. Save the date!

DEUQUA 2020 ‘Connecting Geoarchives‘ in Potsdam

Die nächste DEUQUA-Tagung wird unter dem Thema ‚Connceting Geoarchives‘ vom 13.-17.September 2020 am Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ in Potsdam stattfinden. Mit dieser Tagung soll eine Diskussion angeregt werden, wie verschiedene terrestrische und marine Geoarchive mit einem integrierten Ansatz besser ausgewertet werden können. Damit sollen speziell regionale Unterschiede quartärer Klima- und Umweltveränderungen aufgezeigt werden. Internationale Keynotes werden in die Thematik einführen. Mehrere Vortragsblöcke zum Thema angewandte und regionale Quartärforschung in Mitteleuropa werden ebenfalls Teil des Programms sein. Neben dem Vortragsprogramm werden eine Vorexkursion und drei Nachexkursionen nach Mecklenburg und Brandenburg zur regionalen Quartärgeologie angeboten.


Achim Brauer (Potsdam)

 

Foto: Das GFZ auf dem Potsdamer Telegrafenberg (Foto: M. Ludwig)
Foto: Das GFZ auf dem Potsdamer Telegrafenberg (Foto: M. Ludwig)

Tagungsankündigung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns Sie/Euch zum Jahrestreffen des Arbeitskreises Geoarchäologie und der Arbeitsgruppe Paläopedologie der DBG vom Mittwoch, 20. bis Samstag, 23. Mai 2020 nach Wilhelmshaven einladen zu dürfen.

Vorläufiges Programm:

  • Mittwoch, 20. Mai 2019: Bis 18 Uhr Ankunft und Registrierung, ab 19.00 Uhr: Icebreaker Donnerstag,
  • 21. Mai 2020: ab 8.30 Uhr: Vorträge, 17-19.30 Uhr Mitglieder-versammlungen, ab 20 Uhr Dinner in einer Gaststätte.
  • Freitag, 22. Mai 2020: ab 8.30 Uhr bis ca. 15 Uhr: Vorträge, danach bis ca. 17 Uhr Postersession
  • Samstag, 23. Mai 2020: 8:30 bis 17 Uhr Exkursion zum Thema Paläoböden und Geoarchäologie, aktuelle Ausgrabungen des NIhK – entweder Ostfriesische Halbinsel oder Elbe-Weser-Dreieck (bei schlechtem Wetter ggf. verbunden mit Museumsbesuch).

Tagungsgebühr (inkl. Icebreaker, Kaffeepausen): ca. 70 EU Dinner: ca. 30 EUR Selbstkosten + Getränke Exkursion: ca. 30 EUR. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unten zum Download.

Mit herzlichen Grüßen Felix Bittmann, Birgit Terhorst, Christian Stolz

 

Download
Anmeldung-Formular-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 170.4 KB
mehr lesen

Stellenausschreibung Universität Göttingen

Am Geographischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen ist in der Abteilung Physische Geographie zum 01.04.2020 vorbehaltlich der Mittelfreigabe eine Stelle als wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in / (w/m/d) mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (zzt. 39,8 Stunden/Woche) befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen. Die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Aufgabe in der Forschung besteht in der Mitwirkung an laufenden Arbeiten im Umfeld von Göttingen unter Realisierung eigener Ideen im Bereich der folgenden Themenfelder: (1) Erfassung von Wasser- und Stoffflüssen in einem Buchenwald-Ökosystem in Ebergöt­zen und (2) Nutzung von Sediment-Paläoboden-Abfolgen in den Auen von kleineren Zuflüssen zu Leine und Weser als Archive der holozänen Landschaftsentwicklung.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 05.01.2020 in einem einzigen pdf per E-Mail erbeten an: Frau Prof. Dr. D. Sauer.

Alle Details der Stellenausschreibung finden Sie in dem zum Download bereitgestellten PDF unter diesem Eintrag.

 

Download
Ausschreibung 2 Jahre Stelle Physische G
Adobe Acrobat Dokument 123.9 KB