Verschiebung der DEUQUA Tagung 2021

Die DEUQUA2020 „Connecting Geoarchives“ wird wegen der Einschränkungen zur Infektionsvermeidung und dem vorherrschenden Wunsch nach einer Präsenzveranstaltung mit Exkursionen auf den 25. bis 29. September 2022 verschoben. Die Anmeldung zur DEUQUA2020 im Jahr 2022 wird im Frühjahr 2022 freigeschaltet. Zur Förderung des wissenschaftlichen Austauschs wird vom 30.09.-1.10.2021 als Ergänzung eine 2-tägige virtuelle Tagung, die vDEUQUA mit Talks, Kurzbeiträgen (Picos) sowie Diskussionstreffen organisiert. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie demnächst über den Newsletter, die DEUQUA Homepage und die Tagungshomepage. Der DEUQUA-Vorstand und die Tagungsorganisation am GFZ bedanken sich für das Verständnis und freuen sich auf eine rege Teilnahme an der online vDEUQUA im September/Oktober 2021 und der DEUQUA2020 im September 2022!


Gemeinschaft.Austausch. Forschung

Die Deutsche Quartärvereinigung (DEUQUA) e.V. ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Quartärwissenschaftler. Der Verein hat zum Ziel die Quartärwissenschaft zu fördern, sie in der Öffentlichkeit zu vertreten, den Kontakt zu angewandter Wissenschaft zu intensivieren sowie öffentliche und politische Gremien in quartärwissenschaftlichen Fragestellungen zu beraten. Desweiteren hat der Verein sich zur Aufgabe gemacht, die Kontaktpflege der Quartärforscher untereinander und zu verwandten Organisationen im In- und Ausland zu betreiben.

E&G Quaternary Science Journal

Die DEUQUA gibt zweimal jährlich die peer-reviewte, interdisziplinäre open-access Zeitschrift E&G Quaternary Science Journal heraus.


In EGQSJ erscheinen peer-reviewte Artikel und Express Reports, sowie Thesis Abstracts zu Quartär-relevanten Themen aus Forschungsbereichen der Quartärgeologie, Paläo-Umwelt-Forschung, Paläo-Ökologie, Bodenkunde, Paläo-Klima-Forschung, Geomorphologie, Geochronologie, Archäologie und Geoarchäologie mit einem Schwerpunkt aber nicht begrenzt auf Mitteleuropa.



1. Digitale Vortragsrunde der AG Paläopedologie

15.6.2021 von 17-19 Uhr

Liebe AG-Paläopedologie,
leider müssen wir auch in diesem Jahr von einem Tagungstreffen Abstand nehmen. Stattdessen haben wir eine digitale Vortragsrunde organisiert, in der auch allgemeine, die AGPP betreffende Informationen ausgetauscht werden können. Für den Programmpunkt "Bericht und Ausblick" können Sie gerne Beiträge über Kurs-/Seminarangebote, Tagungen und Workshops sowie über neue Forschungsprojekte anmelden.Wir hoffen sehr, mit dem Angebot eines digitalen AGPP-Treffens Ihr Interesse wecken zu können und auf diese Art den Kontakt/die Kommunikation in unserer AG aufrecht zu erhalten.

Wir freuen uns darauf, Sie wieder einmal zu treffen! Ihr Interesse an der Teilnahme können Sie jederzeit bekunden und sich per Email bei Simon Meyer-Heintze (simon.meyer-heintze@uni-wuerzburg.de) anmelden. Der entsprechende Zoom-Link wird dann an Sie versendet.

Herzliche Grüße,

Birgit Terhorst, Heinrich Thiemeyer, Simon Meyer-Heintze

PS: Alle Informationen finden Sie auchim PDF zum Download unten und auf der AGPP Homepage.

Download
2021_flyer_agpp_digital_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 497.7 KB

Kaerlein-Bibliographie zu Schriften der Geschiebekunde

Aufnahme der Kaerlein-Bibliographie zu Schriften der Geschiebekunde in die DEUQUA-Bibliothek
 
Als eines der weltweit umfangreichsten Verzeichnisse für Schriften zur Geschiebekunde und verwandter Themen ist die ‚Kaerlein-Bibliographie‘ (7.700 Seiten; 61.800 Zitationen) unter der Herausgeberschaft von Herrn Werner A. Bartholomäus (Hannover) in den digitalen Dokumentenbestand der DEUQUA-Bibliothek übernommen worden. Neben dem ursprünglichen geschiebekundlichen Schwerpunkt führt die heute erweiterte Bibliographie zusätzlich Zitationen zu allen Fragen der Nordischen Vereisungen, präquartären Vereisungen, biographische Informationen zu Geschiebe- und Quartärforschern sowie zu petrographischen Schriften über die nordischen Muttergesteine. Des Weiteren sind nahezu alle Erläuterungen und Karten der GK25 des ehemaligen und heutigen Deutschlands erfasst, viele der Literaturangaben enthalten zusätzliche Kommentare mit geologischen Inhaltsangaben. Die Bibliographie wurde 1969 von Fritz Kaerlein begonnen wird ständig ergänzt und aktualisiert. In der DEUQUA-Bibliothek, untergebracht in der Zweigbibliothek Geowissenschaften der Universitätsbibliothek der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, findet sich die Kaerlein Bibliographie seit Februar 2021 unter der Signatur D 691. Zusätzlich ist die Bibliographie über die Webseite der Gesellschaft für Geschiebekunde (www.geschiebkunde.de) und die Bibliothek der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) zugänglich.
 
für die Gesellschaft für Geschiebekunde (www.geschiebekunde.de) Werner A. Bartholomäus (wernerbart@web.de)
für die DEUQUA-Bibliothek Henrik Rother (rother@lagb.mw.sachsen-anhalt.de)

12th International Geochronology Summer School 2021

Dating Techniques in Environmental Research

August 29-September 2,2021
Optional: 1 full day excursion September 3, 2021
Location: Morteratsch (Pontresina, Engadine; Switzerland)

The Summer School is open to young researchers worldwide (PhD-students & Post-Docs) and covers the following topics:

  • Dating techniques
  • Reconstruction of environmental parameters
  • Climate and landscape history
  • Reconstruction of geomorphic processes

Participation is limited to a max. of 20 (first come, first served). The registration fee of 750.- CHF includes full accommodation (roomsharing), breakfast, lunch and dinner. Please note: depending on the Covid situation we might need to adapt the school format. Deadline forapplication: April 30, 2021. Please see the homepage and the PDF available for download below for all details.

 

Download
Announce_Geochrono_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 722.5 KB

Gemeinsame Stellungnahme zur Streichung der W2-Professur Quartärgeologie an der Leibniz Universität Hannover

Durch die von der Landesregierung Niedersachsens auferlegten Sparzwänge sollen in den kommenden Jahren an der Leibniz Universität Hannover 22 Professuren dauerhaft gestrichen werden. Davon betroffen ist auch die zum 31.03.2026 auslaufende W2-Professur für Quartärgeologie am Institut für Geologie.

 

Hierzu haben die Deutsche Quartärvereinigung e. V. (DEUQUA), das Geowissenschaftliche Studentische Erfahrungs- und Interessensnetzwerk e. V. (GeStEIN) und der Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler e. V. (BDG) eine gemeinsame Stellungnahme veröffentlicht, in der Sie entschieden davon abraten, die betroffene Stelle in den Geowissenschaften der Leibniz Universität Hannover zu streichen. Vielmehr sollte ein klimarelevanter Studienzweig gefördert und ausgebaut werden, denn die Geowissenschaftler*innen betrachten die Gegenwart, verstehen die Daten der erdgeschichtlichen Vergangenheit und leiten daraus Prognosen für die zukünftige Entwicklung ab.

 

Den gesamten Wortlaut der Stellungnahme entnehmen Sie bitte dem unter diesem Eintrag zum Download verfügbaren PDF.

 

Download
Stellungnahme LUH Professur Quartaergeol
Adobe Acrobat Dokument 148.2 KB