Gemeinschaft. Austausch. Forschung.


 Die Deutsche Quartärvereinigung (DEUQUA) e.V. ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Quartärwissenschaftler. Der Verein hat zum Ziel die Quartärwissenschaft zu fördern, sie in der Öffentlichkeit zu vertreten, den Kontakt zu angewandter Wissenschaft zu intensivieren sowie öffentliche und politische Gremien in quartärwissenschaftlichen Fragestellungen zu beraten. Desweiteren hat der Verein sich zur Aufgabe gemacht, die Kontaktpflege der Quartärforscher untereinander und zu verwandten Organisationen im In- und Ausland zu betreiben.

 

Die DEUQUA veröffentlicht jährlich zwei Ausgaben von E&G Quaternary Science Journal (ehemals: Eiszeitalter und Gegenwart). Dort werden Forschungserkenntnisse aus dem Bereich der Quartärwissenschaft publiziert. Zusätzlich werden Entwicklungen in der DEUQUA in den Geowissenschaftlichen Mitteilungen (GMIT) bekannt gemacht. GMIT erscheint vierteljährlich.

 

Im zweijährigen Turnus veranstaltet die Deutsche Quartärvereinigung e.V. die DEUQUA- Tagung. Diese bietet ein Forum, im welchem aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Quartärwissenschaften vorgestellt und diskutiert werden.

 

Aktuelle Mitteilungen


info@deuqua.de Erreichbarkeit

Wichtige Information: Aufgrund notwendiger Wartungsarbeiten wird die Emailadresse info@deuqua.de in den nächsten Tagen nicht erreichbar sein. Bitte wenden Sie sich bei dringenden Anliegen direkt an die Mitglieder des DEUQUA-Vorstandes.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis,

Ihre DEUQUA

Neuigkeiten zu E&G

Beginnend mit dem nächsten Heft wird E&G Quaternary Science Journal bei Copernicus Publications erscheinen, nachdem unser bisheriger Vertragspartner Geozon Science Media sich von der Publikation von E&G aus privaten Gründen zurückziehen musste. Wir möchten uns an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit über die Jahre bedanken und hervorheben, dass Geozon einen entscheidenden Beitrag zur Transformation von E&G zu einem modernen Open Access Journal geleistet hat.

Wir freuen uns, dass wir mit dem neuen Verlagspartner Copernicus Publications den Weg von E&G als Open Access Journal noch konsequenter weitergehen können. Copernicus ist für eine ganze Reihe von geowissenschaftlichen Zeitschriften verantwortlich, u.a. die der European Geosciences Union (z.B. Climate of the Past). Ziel ist es, die Zeitschrift der DEUQUA als wichtiges Publikationsorgan der mitteleuropäischen Quartär-Forschung etablieren zu können. In einem ersten Schritt wird in Kürze der komplett neu erstellte Internet-Auftritt von E&G inklusive Submission-System in einer zeitgemäßen und benutzerfreundlichen Fassung online gehen.

Sämtliche bestehende Konditionen für Autoren werden bei Copernicus erhalten bleiben und sogar noch ausgebaut: Autoren behalten weiterhin alle Rechte an ihrem Werk, sämtliche Publikationskosten (inklusive Farbabbildungen im Druck) werden von der DEUQUA übernommen und alle Artikel werden unter einer Creative Commons Lizenz als echte Open Access Publikationen veröffentlicht. Hinzu kommt neu ein kostenfreies englisches Korrekturlesen der Manuskripte seitens des Teams von Copernicus vor der Publikation. Die Zeitschrift wird nun auch bei diversen Publikationsindizes angemeldet werden. Die erfolgreich eingeführten Publikationsrubriken "Express Reports" und "Thesis Abstracts" werden neben den klassischen Artikeln weiterhin erscheinen.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Copernicus und möchten uns bei Ihnen, den DEUQUA Mitgliedern schon jetzt dafür bedanken, dass Sie auch in Zukunft entscheidend zum Erfolg von E&G beitragen werden: Publizieren Sie Ihre Forschungsergebnisse in E&G und helfen Sie uns die Zeitschrift national und international weiter sichtbar zu machen!

Mit den besten Grüßen,

Margot Böse, Christopher Lüthgens, Frank Preusser und Daniela Sauer (Taskforce E&G)

PhD position at ETH Zürich

A 4-year Phd position is available at the ETH Zürich in the research group of Ion Beam Physics ETH starting as soon as possible. Please find the details in the PDF available below!

Download
PhD position ETH Zürich
PhD position ETH Zurich3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 87.7 KB

PhD Opportunity in Australia

Dear AQUA colleagues,

I am seeking you help in promoting a PhD opportunity that is unfortunately not available to Australians or New Zealanders.


We are seeking a high quality Quaternary/Earth Science/Geography student to undertake a joint University of Adelaide-University of Nottingham PhD project with a four year tax free scholarship.  The student will be awarded a joint University of Adelaide-University of Nottingham PhD.

The student will be studying the following topic:

The hydroclimatic history of the Australian subtropics inferred from Fraser Island lake sediments.

Understanding past hydroclimates are crucial in the Australian subtropics for (a) investigating the geographic expression of Pacific Ocean climate impacts; (b) constraining the full magnitude and causation of extreme droughts/floods, with relevance for future hydrological management; and (c) relating long term ecological change, including the appearance and loss of Australian animal species, to associated climate variability.

In this project, the student will infer past rainfall variation from lake water oxygen isotope proxies and/or the carbon isotope composition of Melaleuca quinquenervia leaves from key Fraser Island<http://www.environment.gov.au/heritage/places/world/fraser-island> (Queensland) lakes.  The relationship between leaf carbon isotopes and rainfall is outlined in Tibby et al. (2016) and the project is discussed to some extent in this video<https://www.youtube.com/watch?v=rXJXg8yhrYA>. Oxygen isotopes would be extracted from aquatic cellulose and/or diatom and phytolith silica. This project will likely incorporate diatom and/or macrofossil analysis from these lakes.  The precise nature of the project, including the timeframe of focus will be negotiated with the successful student.




The student will be based in Geography at The University of Adelaide and supervised by Dr John Tibby<https://researchers.adelaide.edu.au/profile/john.tibby> (Geography) and Dr Jonathan Tyler<https://researchers.adelaide.edu.au/profile/jonathan.tyler> (Department of Earth Sciences).  The student is expected to spend a minimum of 18 months at The University of Nottingham and it is envisaged that much of this time will be spent undertaking carbon and/or oxygen isotope analyses under the supervision of Professor Melanie Leng<http://www.nottingham.ac.uk/biosciences/people/melanie.leng>.

We are aiming to decide on a student by the end of September and thus seek expressions of interest (which in the first instance can be informal) by the 20th September to John Tibby.<mailto:john.tibby@adelaide.edu.au>

Note that this scholarship is not available to Australian and New Zealand citizens and residents.  Please note that international students should normally have minimum qualifications of a Masters thesis or a first-authored peer-reviewed publication in an international non predatory outlet.

References:
Tibby J, Barr C, McInerney FA, Henderson ACG, Leng MJ, Greenway M, Marshall JC, McGregor GB, Tyler JJ and McNeil V. 2016. Carbon isotope discrimination in leaves of the broad-leaved paperbark tree, Melaleuca quinquenervia, as a tool for quantifying past tropical and subtropical rainfall. Global Change Biology 22(10): 3474-3486.

Please pass on this message to anyone who might be interested, John.


__________________________________________
Dr John Tibby
Senior Lecturer
Acting Head of Department (Semester 2, 2017) Department of Geography, Environment and Population