Virtuelle DEUQUA Tagung 2021

Liebe Quartärfreund*innen,
hiermit möchten wir Sie sehr herzlich zur diesjährigen virtuellen DEUQUA vom 30.09. bis 01.10.2021 einladen. Angesichts der mit der derzeitigen Pandemiesituation verbundenen Unsicherheiten haben wir uns für eine Tagung im virtuellen Raum entschieden (vDEUQUA2021). Hierbei möchten wir insbesondere Nachwuchswissenschaftler*innen die Gelegenheit geben ihre Arbeiten zu präsentieren und die aktuelle Quartärforschung kennenzulernen.
Das Tagungsprogramm wird sich aus “klassischen” Vorträgen mit anschließender Diskussion sowie Kurzpräsentationen mit anschließender ausgedehnter Diskussion in individuellen Chats zusammensetzen. Die bevorzugte Vortragssprache ist Englisch, aber auch deutsche Vorträge sind willkommen. Für den Abend des 30.09. ist ein virtuelles Zusammentreffen vorgesehen.
Nähere Informationen folgen innerhalb der kommenden Wochen, und werden auch jeweils aktuell auf der Tagungswebseite https://vdeuqua2021.sciencesconf.org zur Verfügung gestellt.

Mit den besten Grüßen und bleiben Sie gesund,
das Organisationsteam im Namen des DEUQUA-Vorstands

Hans von Suchodoletz, Elisabeth Dietze, Michael Dietze, Dominic Hildebrandt, Sebastian Kreutzer, Julia Meister, Claudia Wrozyna, Christian Zeeden

 

DEUQUA "Connecting Geoarchives" 2022 in Potsdam

Die Konferenz DEUQUA2020 „Connecting Geoarchives“ wird wegen der Einschränkungen zur Infektionsvermeidung und den vorherrschenden Wunsch nach einer Präsenzveranstaltung mit Exkursionen auf den 25.09.-29.09.2022 verschoben. Die Anmeldung zur DEUQUA2020 im Jahr 2022 wird im Frühjahr 2022 freigeschaltet.Alle aktuellen Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage https://www.geo-x.net/deuqua2020/.


Gemeinschaft.Austausch. Forschung

Die Deutsche Quartärvereinigung (DEUQUA) e.V. ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Quartärwissenschaftler. Der Verein hat zum Ziel die Quartärwissenschaft zu fördern, sie in der Öffentlichkeit zu vertreten, den Kontakt zu angewandter Wissenschaft zu intensivieren sowie öffentliche und politische Gremien in quartärwissenschaftlichen Fragestellungen zu beraten. Desweiteren hat der Verein sich zur Aufgabe gemacht, die Kontaktpflege der Quartärforscher untereinander und zu verwandten Organisationen im In- und Ausland zu betreiben.

E&G Quaternary Science Journal

Die DEUQUA gibt zweimal jährlich die peer-reviewte, interdisziplinäre open-access Zeitschrift E&G Quaternary Science Journal heraus.


In EGQSJ erscheinen peer-reviewte Artikel und Express Reports, sowie Thesis Abstracts zu Quartär-relevanten Themen aus Forschungsbereichen der Quartärgeologie, Paläo-Umwelt-Forschung, Paläo-Ökologie, Bodenkunde, Paläo-Klima-Forschung, Geomorphologie, Geochronologie, Archäologie und Geoarchäologie mit einem Schwerpunkt aber nicht begrenzt auf Mitteleuropa.



DOVE website online

The website of the DOVE (Drilling Overdeepened Alpine Valleys) project is now online. Under the umbrella of the International Continental Scientific Drilling Program (ICDP), DOVE intends to recover sediment cores from glacially overdeepened troughs, because their sedimentary infill represents, together with glacial geomorphology, the best preserved but poorly investigated direct archives of the past glaciations cycles in and around a the European Alps. Divided into two phases, (Phase 1: Northern and Eastern Alps; Phase 2: Southern and Western Alps), the drilling of the selected locations in six Alpine countries is planned. The project focuses on aspects of environmental dynamics during the Quaternary, especially on the glaciation, vegetation, and landscape history. By a combined effort of scientists from across the Alps and beyond, DOVE will apply interdisciplinary state-of-the-art concepts and methods, to decipher the spatio-temporal impact of the numerous glaciations on the Alps.

 

Please visit the website for more information: https://www.dove-icdp.eu/

 

PhD Position @LIAG

Das LEIBNIZ-INSTITUT FÜR ANGEWANDTE GEOPHYSIK (LIAG) sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit befristet für 3 Jahre als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter. Ihre Aufgaben: Im DFG Projekt REFINE übernehmen Sie die selbständige Interpretation der Bohrloch-messdaten der ICDP-Bohrung des Bosumtwi-Sees (Ghana) unter Berücksichtigung der Erkenntnisse der beteiligten Nachbardisziplinen.

Alle Einzelheiten finden Sie unten im PDF zum Download.

 

Download
Stellenausschreibung_G 07_21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 342.6 KB
mehr lesen

Doctoral scholarship @ BTU

The Chair of Geopedology and Landscape Development at the Brandenburg University of Technology Cottbus-Senftenberg (BTU) awards a doctoral scholarship (36 + 3 months) on the topic "Late Quaternary relief and soil development in the Lusatian Urstromtal
(Elbe-Elster lowlands and peripheral areas)".

Please find all details below (German and English).

 

Download
Scholarship_PhD_BTU_Geopedology_07_2021_
Adobe Acrobat Dokument 153.8 KB
mehr lesen

Q13 - Paleoclimate changes, landscape evolution and human societies: from sedimentary basins to industrial landscapes

STRASBOURG 14-18 MARCH 2022
Quaternaire 13 Palaeoclimate changes, landscape evolution and human societies:
from sedimentary basins to industrial landscapes

The Institute Laboratoire Image Ville Environnement (LIVE - UMR 7362, CNRS, University of Strasbourg and École Nationale du Génie de l’Eau et de l’Environnement de Strasbourg) organizes on 14-18 March 2022 in Strasbourg the thirteenth AFEQ - international conference: «Q13 - Paleoclimate changes, landscape evolution and human societies: from sedimentary basins to industrial landscapes».

The conference will focus on:
- climate change and landscape evolution at the Quaternary timescale
- interactions between climate, environments and human populations
- impacts of human societies on landscapes and anthropization processes

Its objectives are to provide an overview of both novel research carried out in the various branches of the Quaternary, and advances in associated scientific methods (development, application). In addition, it will focus on regional-scale studies and approaches, with an opening towards modern - in particular urban - environments. The Q13 meeting will have a strong international dimension, which reflects the strategic position of Strasbourg at the heart of Europe. In particular, scientific communities of bordering countries (Germany, Switzerland, Belgium, Luxembourg,...) are highly welcome to take part in this conference.

Please find all details in the first circular below.

 

Download
AFEQ-Q13-2022_1st circular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB