DEUQUA "Connecting Geoarchives" 2022 in Potsdam

Die Konferenz DEUQUA2020 „Connecting Geoarchives“ wird wegen der Einschränkungen zur Infektionsvermeidung und den vorherrschenden Wunsch nach einer Präsenzveranstaltung mit Exkursionen auf den 25.09.-29.09.2022 verschoben. Die Anmeldung zur DEUQUA2020 im Jahr 2022 wird im Frühjahr 2022 freigeschaltet.Alle aktuellen Informationen finden Sie auf der Tagungshomepage https://www.geo-x.net/deuqua2020/.


Gemeinschaft.Austausch. Forschung

Die Deutsche Quartärvereinigung (DEUQUA) e.V. ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Quartärwissenschaftler. Der Verein hat zum Ziel die Quartärwissenschaft zu fördern, sie in der Öffentlichkeit zu vertreten, den Kontakt zu angewandter Wissenschaft zu intensivieren sowie öffentliche und politische Gremien in quartärwissenschaftlichen Fragestellungen zu beraten. Desweiteren hat der Verein sich zur Aufgabe gemacht, die Kontaktpflege der Quartärforscher untereinander und zu verwandten Organisationen im In- und Ausland zu betreiben.

E&G Quaternary Science Journal

Die DEUQUA gibt zweimal jährlich die peer-reviewte, interdisziplinäre open-access Zeitschrift E&G Quaternary Science Journal heraus.


In EGQSJ erscheinen peer-reviewte Artikel und Express Reports, sowie Thesis Abstracts zu Quartär-relevanten Themen aus Forschungsbereichen der Quartärgeologie, Paläo-Umwelt-Forschung, Paläo-Ökologie, Bodenkunde, Paläo-Klima-Forschung, Geomorphologie, Geochronologie, Archäologie und Geoarchäologie mit einem Schwerpunkt aber nicht begrenzt auf Mitteleuropa.



Stelle als Laborleiter*in in Tübingen

Im Rahmen der Neuberufung der Professur für Terrestrische Sedimentologie sollen im Geo- und Umweltforschungszentrums (GUZ) Laboratorien mit Schwerpunkten in Lumineszenzdatierung, Elektronenspinresonanz und physischer Sedimentologie eingerichtet werden. Im Zuge dessen ist die Stelle einer/eines Technischen Laborleiters/in zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen.

 

Alle Details finden Sie im PDF unter diesem Text.

Download
Ausschreib_Laborleitung_TerrestrischeSed
Adobe Acrobat Dokument 124.1 KB

PhD and PostDoc positions @ UNIL

In the context of a new research project the ICE group at the University of Lausanne is seeking two new team members (one PhD candidate and one PostDoc). Below you will find PDF attachments containing all details.

 

Please circulate these advertisements widely,  forward them to all interested colleagues, and do not hesitate to contact Georgina King (georgina.king@unil.ch) or (christoph.schmidt@unil.ch) in case of questions.
Download
SNF_PT_PhD_position_English_UNIL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 45.8 KB
mehr lesen

Melbourne searching for mammoth

We all love the Mammoth at DEUQUA. Our group of Quaternary Scientists here at Melbourne has therefore wondered how Mammoth can contribute to our scientific delight - even post-mortem: With a stable isotope approach we are trying to extract paleoenvironmental data from their teeth (mainly molars) ranging from millennial to sub-annual and even sub-seasonal (!!) timescales. Unfortunately, Mammoth never made it to Australia, so we are hoping for your collaboration:

Do any of you Quaternary colleagues around central Europe have access to Mammoth molars from the last glacial cycle, or possibly know of collections that we could work with? Any comment, suggestion or advice is very welcome – please just get in touch via email (janhendrikmay@unimelb.edu.au).

Our best regards from the Southern Hemisphere,

Jan-Hendrik "Henne" May and group (University of Melbourne).

 

Phd position @ JLU Giessen

The announced PhD position is part of the DFG-funded project "Chronology of fluvial erosion. - A scenario of quaternary geodynamics from the model region Baza/Guadix". The research project aims at the reconstruction of the middle- to late-Pleistocene evolution of the fluvial system in the Baza Basin (Cuenca de Baza/Guadix) in the north-eastern part of Andalusia (Spain).


All details are available from the PDF file below.

 

Download
PhD_position_JLU_Giessen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 561.9 KB