DEUQUA-Tagung 2016


25.09. bis 30.09.2016

 

Das Programm der diesjährigen DEUQUA Tagung unter dem Motto "Übergänge im Quartär", die vom 25.09. bis 30.09.2016 in Dresden stattfindet,  ist nun fertiggestellt und kann hier heruntergeladen werden.

 

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldefrist für die Tagung am 15.07.2016 endet. Dieser Link führt Sie direkt zum Online-Anmeldeformular.

 

Weitere Informationen über den Ablauf der Tagung, das Rahmenprogramm und die Kosten finden Sie auf der Tagungs-Homepage der Technischen Universität Dresden (Achtung, aktualisierter Link).

 

Gemeinschaft. Austausch. Forschung.


 

Die Deutsche Quartärvereinigung (DEUQUA) e.V. ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Quartärwissenschaftler. Der Verein hat zum Ziel die Quartärwissenschaft zu fördern, sie in der Öffentlichkeit zu vertreten, den Kontakt zu angewandter Wissenschaft zu intensivieren sowie öffentliche und politische Gremien in quartärwissenschaftlichen Fragestellungen zu beraten. Desweiteren hat der Verein sich zur Aufgabe gemacht, die Kontaktpflege der Quartärforscher untereinander und zu verwandten Organisationen im In- und Ausland zu betreiben.

 

Die DEUQUA veröffentlicht jährlich zwei Ausgaben von E&G Quaternary Science Journal (ehemals: Eiszeitalter und Gegenwart). Dort werden Forschungserkenntnisse aus dem Bereich der Quartärwissenschaft publiziert. Zusätzlich werden Entwicklungen in der DEUQUA in den Geowissenschaftlichen Mitteilungen (GMIT) bekannt gemacht. GMIT erscheint vierteljährlich.

 

Im zweijährigen Turnus veranstaltet die Deutsche Quartärvereinigung e.V. die DEUQUA- Tagung. Diese bietet ein Forum, im welchem aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Quartärwissenschaften vorgestellt und diskutiert werden.

 

Aktuelle Mitteilungen


Tagungsstipendien

Die DEUQUA vergibt ab sofort Tagungsstipendien für Nachwuchswissenschaftler. Ziel ist es, den wissenschaftlichen Nachwuchs dahingehend zu fördern, Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen zu präsentieren. Die Stipendien werden in Höhe von jeweils maximal 150,- Euro für nationale, sowie maximal 250,- Euro für internationale Tagungen vergeben. Eine Bewerbung erfolgt mit Hilfe des Antragsformulars per Email an info@deuqua.de. Die Bewerbungsfrist für Tagungsstipendien ist jährlich der 30. April.

 

Alle Details und das Antragsformular finden sich hier.

International Symposium on eolian Dynamics, Paleosols and environmental Change in Drylands

INQUA – SACCOM – LOESS FOCUS GROUP

International Symposium on eolian Dynamics, Paleosols
and environmental Change in Drylands

13 – 16 March 2017 – La Oliva, Fuerteventura, Spain

We are pleased to invite you to take part in this conference. It will take place on Fuerteventura Island where you are welcome to present your recent studies in oral or poster presentation. Furthermore we are looking forward to having interesting discussions and exchange of new ideas in a friendly atmosphere. The conference will last 4 days starting with two days of oral and poster presentations and two final days of field trips.
We asked for financial support at the INQUA Commission on Stratigraphy and Chronology (SACCOM) to make participation for early career scientists possible.

 

Researchers interested in attending the meeting are kindly invited to register by filling out (respectively mark) the following form and send it to: yesmine.trigui@tu-dresden.de

Dominik Faust & Ludwig Zöller (TU Dresden, Uni Bayreuth)

 

Download
INQUA – SACCOM – LOESS 1.circular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.8 KB

Neuer Masterstudiengang an der Universität Bremen

Der englischsprachige und forschungsorientierte Masterstudiengang „Physical Geography: Environmental History” am Institut für Geographie der Universität Bremen vermittelt wissenschaftliche Expertise im Bereich der Klima- und Umweltforschung vor dem Hintergrund vergangener Umweltveränderungen. Neben der Physischen Geographie und der Humangeographie sind die Disziplinen Archäologie, Geowissenschaften, Paläobiologie und Umweltphysik beteiligt und verknüpfen ein naturwissenschaftliches Studienprogramm mit sozialwissenschaftlichen Komponenten. Diese interdisziplinäre Ausrichtung geht mit einem Studienangebot einher, das sowohl über Lehrkooperationen innerhalb der Universität Bremen als auch über regional vorhandene Expertise an anderen Bremer Institutionen und an Einrichtungen im niedersächsischen Umland realisiert wird. Das Konzept des Studiengangs verwirklicht „Forschendes Lernen“ durch Kooperationen mit Bremer und niedersächsischen Forschungsinstitutionen. Die Absolventen und Absolventinnen werden auf einen internationalen Arbeitsmarkt an Forschungsinstituten und Universitäten vorbereitet. Zudem versetzt sie die methodische Ausbildung im Gelände, im Labor und am Computer in die Lage, auf verschiedenen angewandten Arbeitsmärkten Fuß zu fassen.

 

Weitere Informationen und weiterführende Links finden Sie im herunterladbaren PDF und auf der Homepage des Studienganges.

 

 

 

 

Download
M.Sc. Physical Geography - Environmental History - German
M.Sc. Physical Geography - Environmental
Adobe Acrobat Dokument 15.2 KB
Download
M.Sc. Physical Geography - Environmental History - English
M.Sc. Physical Geography - Environmental
Adobe Acrobat Dokument 19.6 KB