Gemeinschaft. Austausch. Forschung.

Die Deutsche Quartärvereinigung (DEUQUA) e.V. ist ein Zusammenschluss deutschsprachiger Quartärwissenschaftler. Der Verein hat zum Ziel die Quartärwissenschaft zu fördern, sie in der Öffentlichkeit zu vertreten, den Kontakt zu angewandter Wissenschaft zu intensivieren sowie öffentliche und politische Gremien in quartärwissenschaftlichen Fragestellungen zu beraten. Desweiteren hat der Verein sich zur Aufgabe gemacht, die Kontaktpflege der Quartärforscher untereinander und zu verwandten Organisationen im In- und Ausland zu betreiben.

 

Die DEUQUA veröffentlicht jährlich zwei Ausgaben von E&G Quaternary Science Journal (ehemals: Eiszeitalter und Gegenwart). Dort werden Forschungserkenntnisse aus dem Bereich der Quartärwissenschaft publiziert. Zusätzlich werden Entwicklungen in der DEUQUA in den Geowissenschaftlichen Mitteilungen (GMIT) bekannt gemacht. GMIT erscheint vierteljährlich.

 

Im zweijährigen Turnus veranstaltet die Deutsche Quartärvereinigung e.V. die DEUQUA- Tagung. Diese bietet ein Forum, im welchem aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Quartärwissenschaften vorgestellt und diskutiert werden.

 

Aktuelle Mitteilungen

Do

12

Feb

2015

DEUQUA 2014 in Innsbruck

Ein Teil der Tagungsteilnehmer der 37. Hauptversammlung der DEUQUA in Innsbruck. (Foto: C. Spötl)
Ein Teil der Tagungsteilnehmer der 37. Hauptversammlung der DEUQUA in Innsbruck. (Foto: C. Spötl)

Ende September fand in Innsbruck die 37. Hauptversammlung der Deutschen Quartärvereinigung (DEUQUA) in den Räumen der Universität statt. Die Tagung und Exkursionen wurden von Christoph Spötl und seinem Team ausgezeichnet organisiert. Die Veranstaltung war mit rund 120 Teilnehmern sehr gut besucht.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Feb

2015

79. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Geologen, 26.-29.5.2015 in Güstrow

Das Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie Mecklenburg-Vorpommern (LUNG M-V) wird die 79. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Geologen traditionell in der Woche nach Pfingsten in der Barlachstadt Güstrow ausrichten.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Feb

2015

Lake Van Deep Drilling Project PALEOVAN (ICDP)

Seismische Linien (850 km) und vorgeschlagene ICDP Bohrlokalitäten. NB: Northern Basin Site, AR: Ahlat Ridge Site; LL-1, LL-2: Lake Level Sites, EX: Extrusion Site. NB und AR wurden während der ICDP Kampagne 2010 gebohrt (nach Litt et al., 2009).
Seismische Linien (850 km) und vorgeschlagene ICDP Bohrlokalitäten. NB: Northern Basin Site, AR: Ahlat Ridge Site; LL-1, LL-2: Lake Level Sites, EX: Extrusion Site. NB und AR wurden während der ICDP Kampagne 2010 gebohrt (nach Litt et al., 2009).

Lange kontinentale Sedimentfolgen, insbesondere Seeablagerungen, eignen sich hervorragend als Archive zur Rekonstruktion der Paläoökologie und des Paläoklimas. Deshalb sind sie auch spezielle Ziele des Internationalen Kontinentalen Tiefbohrprogramms (International Continental Scientific Drilling Program - ICDP). Allerdings sind ungestörte, kontinuierliche Folgen sehr selten, insbesondere auch im Nahen Osten.

mehr lesen 0 Kommentare