Mitteilungen


DEUQUA Exkursion 2017

Im direkten Anschluss an das Sitzungsprogramm der diesjährigen GeoBremen startet am Morgen des 28.9. (Donnerstag, 8:30) die Exkursion der DEUQUA am Bahnhof Hamburg. Ende der Exkursion ist am 30.9. um spätestens 14 Uhr wieder in Hamburg.

 

Alf Grube führt uns in einem der klas­si­schen Ge­bie­te der Quar­t­är­geo­lo­gie Deutsch­lands und wird zunächst zeigen, wie im Falle des Salz­sto­ckes Elms­horn die ver­mut­lich bis heu­te an­hal­ten­de Auf­wärts­be­we­gung die Erd­ober­flä­che maß­geb­lich ge­prägt hat. Ab­la­ge­run­gen des Alt-Quar­t­ärs und der prä-Els­ter-Zeit sowie des Eem-Interglazials werden in Auf­schlüssen präsentiert. Neben den mehr stratigraphischen werden auch hy­dro­geo­lo­gi­sche As­pek­te in Zu­sam­men­hang mit Gla­zi­al­tek­to­nik so­wie der Bil­dung von Quell­moor­kup­pen mit Quell­kalk­bil­dun­gen der Eem-Warm­zeit und des Ho­lo­zäns vorgestellt, zudem werden prak­ti­sche Aspekte des Geo­top­schut­zes diskutiert. Weiterhin werden jung-saa­le­zeit­li­che Stauch­mo­rä­ne mit gla­zi­tek­to­nisch ver­stell­ten Tills und Landschaften des Eiszerfalls Thema der Exkursion sein.

 

Der Ex­kur­si­ons­bei­trag liegt bei EUR 190,-, wobei DEUQUA Mitglieder zu einem vergünstigten Preis von EUR 160,- teilnehmen können. Stu­den­ti­sche Mit­glie­der der DEU­QUA er­hal­ten eine weitere Re­duk­ti­on von EUR 60,-, fi­nan­ziert durch unsere Nach­wuchs­för­de­rung. Im Un­kos­tenbeitrag sind der Trans­port in Klein­bus­sen so­wie zwei Über­nach­tun­gen in Dop­pel­zim­mern enthalten. Op­tio­nal kön­nen Ein­zel­zim­mer (EUR 30,- Zuschlag) hin­zu­ge­bucht wer­den, so­lan­ge das be­grenz­te An­ge­bot reicht.

 

Bei Schreiben dieser Zeilen Mitte April waren noch Plätze vorhanden. Wenn Sie teilnehmen möchten, kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Frank Preusser, spätestens bis zum 30. Juni 2017: frank.preus­ser@geo­lo­gie.uni-frei­burg.de.

 

Stellenausschreibung JLU Gießen

Am Institut für Geographie, Fachbereich Mathematik und Informatik, Physik, Geographie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Vollzeitstelle einer Lehrkraft für besondere Aufgaben Schwerpunkt Geographische Informationssysteme unbefristet zu besetzen.

 

Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag Hessen (TV-H). Eine Teilung der Stelle in zwei Halbtagsstellen ist nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz grundsätzlich möglich.

 

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe des Aktenzeichens 169/07832/07 mit den üblichen Unterlagen bis zum 05.05.2017 an den Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen.

 

Details können dem unten herunterladbaren PDF entnommen werden.

 

Download
Stelle JLU
JLU_GIS_Stelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.7 KB

4th Central European Geomorphology Conference

Die Tagungshomepage ist jetzt online und die Anmeldung zur Tagung kann beginnen. Weitere Informationen zur Tagung auch im Flyer, der unten heruntergeladen werden kann.

"From surface to core – and back. A geodynamic view on Earth’s surface" has been chosen as guiding theme, aiming to bring together geomorphologists, geoscientists and geoecologists at the cutting edge of research. A number of keynote and invited lectures is designated as well as extended allocated periods for poster sessions for the seven anticipated sessions. The public evening lecture by Leibniz prize awardee Prof. Dr. Dan Frost (Bayerisches Geoinstitut, Bayreuth) presents recent research on the challenging question "How can diamonds come to the earth’s surface?"

Conference language is English, but posters can also be accepted in German.
Please register online - deadline for submitting contributions is July 24th 2017.

 

Download
Geomorph2017_Call.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Stellenausschreibung RWTH Aachen

Am Lehrstuhl für Physische Geographie und Geoökologie der RWTH Aachen ist eine Stelle für eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ausgeschrieben. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum 01.07.2017 zu besetzen und befristet bis zum 30.06.2021. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotion wird vorausgesetzt.

 

In der 3. Phase des SFB 806, welche nach der noch ausstehenden endgültigen Bewilligung der DFG im Juli 2017 beginnen soll, würden folgende Aufgaben in Ihren Tätigkeitsbereich fallen:

  • Geländearbeiten in ausgewählten Lößregionen Mittel- und Südosteuropas in einer interdisziplinären Zusammenarbeit im Rahmen des SFB 806
  • Durchführung von Forschungsreisen im In- und Ausland
  • Auswertung der Laborergebnisse
  • Zusammenstellung der verschiedenen Ergebnisse in einem räumlichen Kontext
  • Veröffentlichungen in internationalen peer-reviewed Zeitschriften

 

Bewerbungsfrist: 10.04.2017.

Details entnehmen Sie bitte dem unter herunterladbaren PDF.

 

Download
Stellenausschreibung RWTH
Stellenausschreibung RWTH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 747.5 KB

Gelände‐Workshop der AG Paläopedologie

Die Arbeitsgruppe Paläopedologie der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft lädt ein zum Gelände-Workshop in Limburg vom 6.-8. Juli 2017 mit dem Titel "Merkmale und Genese der Mesozoisch‐Tertiären Verwitterungsdecke im Hintertaunus".

 

Details entnehmen Sie bitte dem unten herunterladbaren 2. Zirkular.

 

Download
AG PP Tertiär Programm Workshop 2017
AG PP Tertiär Programm Workshop 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 232.1 KB

36. Jahrestagung der Arbeitsgruppe Paläopedologie der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft

Die 36. Jahrestagung der Arbeitsgruppe Paläopedologie der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft findet in diesem Jahr vom 25.‐27.Mai 2017 in Brühl, Rheinland, statt. Thema der Tagung ist "Löss und Paläoböden an Nieder‐ und Mittelrhein: Chronologie, Pedostratigraphie und Bezüge zur Paläolithikforschung".

In den Tagungsgebühren in Höhe von 90 Euro bzw. 60 Euro (ermäßigt) sind die Saalmiete, Getränke und das gemeinsame Abendessen am 25.05., sowie die Teilnahme an den Exkursionen, Versorgung mit Lunchpaketen und der Besuch des Neanderthal‐Museums enthalten.

Anmeldeschluss ist der 31. März 2017. Für die Exkursion steht ein Bus mit 40 Plätzen zur Verfügung. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.

Das 1. Rundschreiben, sowie das Anmeldeformular können hier heruntergeladen werden:

Download
AGPP_17-02_Bruehl_Zirkular_1
AGPP_17-02_Bruehl_Zirkular_1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.4 KB
Download
AGPP_17-02_Bruehl_Anmeldung
AGPP_17-02_Bruehl_Anmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 686.6 KB
mehr lesen

DEUQUA Newsletter

Seit Ende letzten Jahres werden die DEUQUA Rundmails in einem neuen Format verschickt. Der DEUQUA Newsletter geht heute schon in die dritte Runde. Falls Sie die bisher versendeten Newsletter nicht erhalten haben sollten, können Sie sie hier abrufen:

Der Newsletter erscheint einmal in Monat und bietet Platz für Quartär-relevante Themen aller Art. In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen anbieten, auch Ihre Stellenausschreibungen, Tagungs- oder Workshop-Ankündigungen oder andere Informationen an die mehereren Hundert Abonnenten des DEUQUA Newsletters zu verschicken. Gerne können wir diese Ankündigungen zusätzlich auch über die DEUQUA Homepage und den DEUQUA Twitter-Account bekanntgeben.

 

Sie möchten den Newsletter abonnieren und sind kein DEUQUA Mitglied (oder Sie sind Mitglied und haben den Newsletter bisher nicht erhalten)? Sie möchten Ihre Ankündigung über den DEUQUA Newsletter verschicken? Kontaktieren Sie uns einfach via info@deuqua.de.

 

Ihre DEUQUA