Preisträger


Albrecht-Penck-Medaille

Vorschläge für nach den Kriterien der Satzung § 5 (3) zu ehrende Wissenschaftler können von Mitgliedern der DEUQUA bis zm 30.11. im Jahr vor der nächsten DEUQUA-Zweijahrestagung mit Begründung beim Präsidenten eingereicht werden.

 

Woldstedt-Preis

Qualifikationsarbeiten zu quartärrelevanten Themen und mit hervorragender Beurteilung, die in den letzten 2 Jahren vor der Einreichung erstellt wurden, können von DEUQUA-Mitgliedern jeweils bis zum 30.11. vor der nächsten Zweijahrestagung beim Präsidenten eingereicht werden, um dann am Begutachtungsverfahren teilzunehmen.

 

DEUQUA-Ehrungen seit 1958


Ehrenmitglieder

 

Name ernannt Ort
Franz Florschütz 1960 Karlsruhe  

Emmy M. Todtmann

1962 Nürnberg  

Friedrich Solger

1962 Nürnberg  
Edith Ebers 1964 Lüneburg
Helmut Gams 1966 Göttingen
Fritz Weidenbach 1968 Biberach a. d. Riß
Adolf Luttropp 1970 Kiel

Florian Heller

1972 Stuttgart-Hohenheim

Herbert Louis

1972 Stuttgart-Hohenheim
Lorenz Scheuenpflug 1982 Zürich
E. M. van Zinderen 1986 Celle

Heinrich Jaeckli

1988 Würzburg

Heinrich Schwabedissen

1988 Würzburg
Gerhard Furrer 1990 Düsseldorf
Hans Dieter Lang 1992 Kiel
Reinhold Huckriede 1994 Leipzig
Burkhard Frenzel 1998 Hannover
Hansjürgen Müller-Beck 2000 Bern
Eitel Grube 2002 Potsdam
Ernst-Rüdiger Look 2006 Bonn
Wolfgang Schirmer 2008 Wien
Ernst Brunotte 2010 Greifswald

Erhard Bibus

2012

Bayreuth

Manfred Löscher 

2012

Bayreuth

Wolfgang Possin

2014

Innsbruck

James Rose

2016

Dresden

 

 

Albrecht-Penck-Medaille

 

Name ernannt Ort
Abb H. Breuil 1958 Überlingen
Franz Firbas 1958 Überlingen
Rudolph Grahmann 1958 Überlingen
Raimund v. Klebelsberg 1958 Überlingen
Paul Woldstedt 1958 Überlingen
Knud Jessen 1962 Nürnberg
Wladyslaw Szafer 1962 Nürnberg
Carl Troll 1964 Lüneburg
Richard F. Flint 1966 Göttingen
Alfred Rust 1966 Göttingen
Karl Gripp 1968 Biberach a. d. Ri
Julius Büdel 1968 Biberach a. d. Ri
Konrad Richter 1970 Kiel
André Cailleux 1972 Stuttgart-Hohenheim
Waldo H. Zagwijn 1972 Stuttgart-Hohenheim
Raijmund Galon 1974 Hofheim/Taunus
Hans Graul 1974 Hofhein/Taunus
J. K. Iwanowa 1978 Wien
Gerald Richmond 1978 Wien
Vojen Loek 1980 Aachen
Martin Schwarzbach 1980 Aachen
Julius Fink 1982 Zürich
Ingo Schaefer 1982 Zürich
Sir Harry Godwin 1982 Zürich
Max Welten 1985 Freiburg
Erich Schönhals 1985 Freiburg
Karl Brunnacker 1986 Celle
Aleksis Dreimanis 1988 Würzburg
Richard G. West 1988 Würzburg
Lothar Eissmann 1990 Düsseldorf
Helmut Müller 1990 Düsseldorf
Hans Poser 1992 Kiel
Arno Semmel 1994 Leipzig
Heinz Kliewe 1994 Leipzig
Alfred Jahn 1994 Leipzig
Hans-Jürgen Beug 1996 Gmunden
Frans Gullentops 1998 Hannover
Gerd Lüttig 1998 Hannover
J. E. Mojski 1998 Hannover
René Hantke 2000 Bern
Helmut Heuberger 2000 Bern
Samuel Wegmüller 2000 Bern
Herbert Liedtke 2002 Potsdam
Werner Schulz 2002 Potsdam
Karl-Ernst Behre 2004 Nijmwegen
Mebus A. Geyh 2006 Bonn
Horst Hagedorn 2006 Bonn
Hermann Jerz 2008 Wien
Dirk van Husen 2008 Wien
Klaus-Dieter Meyer 2010 Greifswald
Hansjörg Streif 2010 Greifswald
Christian Schlüchter 2012 Bayreuth
Charles Turner 2012 Bayreuth
Ruth Drescher-Schneider 2014 Innsbruck
Klaus-Dieter Jäger 2014 Innsbruck

 

 

Woldstedt-Preis

 

Name ernannt Ort
Stefan Winkler 1998 Hannover
Kay Krienke 2002 Potsdam

Hans-Axel Kemna

2004 Nijmwegen

Stephan Meng

2004 Nijmwegen

Anne U. Reuther

2006 Bonn

Sven Lukas

2006 Bonn

Sebastian Lorenz

2008 Wien

Volker Reinecke

2008 Wien
Ronny Boch 2010 Greifswald

Björn Buggle

2012 Bayreuth

Christopher Lüthgens

2012 Bayreuth
Max Engel 2014 Innsbruck
Andrea Schneider 2014 Innsbruck
Tobias Sprafke 2016 Dresden